Daten­schutz­erklärung der MEA Unda GmbH

1. Allge­meine Hinweise
Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, was mit Ihren perso­nen­be­zo­genen Daten passiert, wenn Sie unsere Website besuchen. Perso­nen­be­zogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identi­fi­ziert werden können. Ausführ­liche Infor­ma­tionen zum Thema Daten­schutz entnehmen Sie bitte unserer unter diesem Text aufge­führten Daten­schutz­er­klärung.

1.1. Daten­er­fassung auf unserer Website
Wer ist verant­wortlich für die Daten­er­fassung auf dieser Website?
Die Daten­ver­ar­beitung auf dieser Website erfolgt durch den Website­be­treiber. Dessen Kontakt­daten können Sie dem Impressum dieser Website entnehmen.
Wie erfassen wir Ihre Daten?
Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese mitteilen. Hierbei kann es sich z.B. um Daten handeln, die Sie in ein Kontakt­for­mular eingeben.
Andere Daten werden automa­tisch beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z.B. Inter­net­browser, Betriebs­system oder Uhrzeit des Seiten­aufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automa­tisch, sobald Sie unsere Website betreten.
Wofür nutzen wir Ihre Daten?
Ein Teil der Daten wird erhoben, um eine fehler­freie Bereit­stellung der Website zu gewähr­leisten. Andere Daten können zur Analyse Ihres Nutzer­ver­haltens verwendet werden.

1.2. Analyse-Tools und Tools von Dritt­an­bietern
Beim Besuch unserer Website kann Ihr Surf-Verhalten statis­tisch ausge­wertet werden. Das geschieht vor allem mit Cookies und mit sogenannten Analy­se­pro­grammen. Die Analyse Ihres Surf-Verhaltens erfolgt in der Regel anonym; das Surf-Verhalten kann nicht zu Ihnen zurück­ver­folgt werden. Sie können dieser Analyse wider­sprechen oder sie durch die Nicht­be­nutzung bestimmter Tools verhindern. Detail­lierte Infor­ma­tionen dazu finden Sie in der folgenden Daten­schutz­er­klärung.
Sie können dieser Analyse wider­sprechen. Über die Wider­spruchs­mög­lich­keiten infor­mieren wir Sie in dieser Daten­schutz­er­klärung infor­mieren.

2. Allge­meine Hinweise und Pflicht­in­for­ma­tionen

2.1. Daten­schutz
Die MEA Unda GmbH (nachfolgend kurz „wir“ genannt) nimmt den Schutz Ihrer perso­nen­be­zo­genen Daten (nachfolgend auch kurz „Daten“ genannt) sehr ernst. Mit den folgenden Daten­schutz­hin­weisen möchten wir Sie daher über die Art und Weise sowie den Umfang der Daten­ver­ar­beitung (Erhebung, Verar­beitung und Nutzung) auf unserer Inter­net­seite https://​www​.mea​-unda​.com und bei der Nutzung unserer dort angebo­tenen Dienste infor­mieren. Diese Infor­ma­tionen sind für Sie jederzeit unter https://​www​.mea​-unda​.com/​d​a​t​e​n​schutz abrufbar.
Unmit­telbar verant­wortlich für die Daten­ver­ar­beitung anlässlich der Nutzung unserer Inter­net­seite sowie der dort angebo­tenen Dienste und Verant­wort­licher im Sinne der EU-Daten­schutz-Grund­ver­ordnung (DSGVO) ist:
MEA Unda GmbH
Ärztehaus Panzer­halle 3. OG
Siezen­hei­mer­straße 39 A2
5020 Salzburg
Austria
Telefon:+43 662 890 825
E-Mail: office@​mea-​unda.​com
Verant­wort­liche Stelle ist die natür­liche oder juris­tische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verar­beitung von perso­nen­be­zo­genen Daten (z.B. Namen, E-Mail-Adressen o. Ä.) entscheidet.
Bei allen Fragen und Anregungen zum Daten­schutz wenden Sie sich am besten direkt an oben angeführte Kontakt­daten.
Wir weisen darauf hin, dass die Daten­über­tragung im Internet (z.B. bei der Kommu­ni­kation per E-Mail) Sicher­heits­lücken aufweisen kann. Ein lücken­loser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

2.2. Was sind perso­nen­be­zogene Daten?
Gegen­stand des Daten­schutzes sind perso­nen­be­zogene Daten. Perso­nen­be­zogene Daten sind alle Infor­ma­tionen, die sich auf eine identi­fi­zierte oder identi­fi­zierbare natür­liche Person („betroffene Person“) beziehen (Art. 4 Nr. 1 DSGVO). Als „identi­fi­zierbar“ wird eine natür­liche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbe­sondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Stand­ort­daten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren beson­deren Merkmalen, die Ausdruck der physi­schen, physio­lo­gi­schen, geneti­schen, psychi­schen, wirtschaft­lichen, kultu­rellen oder sozialen Identität dieser natür­lichen Person sind, identi­fi­ziert werden kann.
Zudem sind sog. besondere perso­nen­be­zogene Daten in den Schutz­be­reich des Daten­schutzes einbe­zogen. Hierbei handelt es sich um Angaben, aus denen rassische und ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder weltan­schau­liche Überzeu­gungen oder die Gewerk­schafts­zu­ge­hö­rigkeit hervor­gehen, sowie die Verar­beitung von geneti­schen oder biome­tri­schen Daten zur eindeu­tigen Identi­fi­zierung einer natür­lichen Person, Gesund­heits­daten oder Daten zum Sexual­leben oder der sexuellen Orien­tierung einer natür­lichen Person, über die rassische und ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder philo­so­phische Überzeu­gungen, Gewerk­schafts­zu­ge­hö­rigkeit, Gesundheit oder Sexual­leben (Art. 9 Abs. 1 DSGVO).
Gesund­heits­daten sind wiederum perso­nen­be­zogene Daten, die sich auf die körper­liche oder geistige Gesundheit einer natür­lichen Person, einschließlich der Erbringung von Gesund­heits­dienst­leis­tungen, beziehen und aus denen Infor­ma­tionen über deren Gesund­heits­zu­stand hervor­gehen (Art. 4 Nr. 15 DSGVO).

3. Welche Daten erheben wir wofür und was geschieht mit Ihren Daten?

3.1. Daten­er­fassung auf unserer Website
3.1.1. Cookies
Die Inter­net­seiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzer­freund­licher, effek­tiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textda­teien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.
Die meisten der von uns verwen­deten Cookies sind so genannte “Session-Cookies”. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automa­tisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespei­chert bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermög­lichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wieder­zu­er­kennen.
Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies infor­miert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automa­tische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deakti­vierung von Cookies kann die Funktio­na­lität dieser Website einge­schränkt sein.
Cookies, die zur Durch­führung des elektro­ni­schen Kommu­ni­ka­ti­ons­vor­gangs oder zur Bereit­stellung bestimmter, von Ihnen erwünschter Funktionen (z.B. Waren­korb­funktion) erfor­derlich sind, werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gespei­chert. Der Website­be­treiber hat ein berech­tigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehler­freien und optimierten Bereit­stellung seiner Dienste. Soweit andere Cookies (z.B. Cookies zur Analyse Ihres Surfver­haltens) gespei­chert werden, werden diese in dieser Daten­schutz­er­klärung gesondert behandelt.

3.1.2. Server-Log-Dateien
Der Provider der Seiten erhebt und speichert automa­tisch Infor­ma­tionen in so genannten Server-Log-Dateien, die Ihr Browser automa­tisch an uns übermittelt. Dies sind
– Browsertyp und Browser­version
– verwen­detes Betriebs­system
– Referrer URL
– Hostname des zugrei­fenden Rechners
– Uhrzeit der Server­an­frage
– IP-Adresse

Eine Zusam­men­führung dieser Daten mit anderen Daten­quellen wird nicht vorge­nommen.
Die Erfassung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Websei­ten­be­treiber hat ein berech­tigtes Interesse an der technisch fehler­freien Darstellung und der Optimierung seiner Webseite – hierzu müssen die Server-Log-Files erfasst werden.

3.1.3. Kontakt­for­mular
Wenn Sie uns per Kontakt­for­mular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfra­ge­for­mular inklusive der von Ihnen dort angege­benen Kontakt­daten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschluss­fragen bei uns gespei­chert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwil­ligung weiter.
Die Verar­beitung der in das Kontakt­for­mular einge­ge­benen Daten erfolgt somit ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwil­ligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können diese Einwil­ligung jederzeit wider­rufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Recht­mä­ßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Daten­ver­ar­bei­tungs­vor­gänge bleibt vom Widerruf unberührt.
Die von Ihnen im Kontakt­for­mular einge­ge­benen Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwil­ligung zur Speicherung wider­rufen oder der Zweck für die Daten­spei­cherung entfällt (z.B. nach abgeschlos­sener Bearbeitung Ihrer Anfrage). Zwingende gesetz­liche Bestim­mungen – insbe­sondere Aufbe­wah­rungs­fristen – bleiben unberührt.

3.1.4. Verar­beiten von Daten (Kunden- und Vertrags­daten)
Wir erheben, verar­beiten und nutzen perso­nen­be­zogene Daten nur, soweit sie für die Begründung, inhalt­liche Ausge­staltung oder Änderung des Rechts­ver­hält­nisses erfor­derlich sind (Bestands­daten). Dies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verar­beitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorver­trag­licher Maßnahmen gestattet. Perso­nen­be­zogene Daten über die Inanspruch­nahme unserer Inter­net­seiten (Nutzungs­daten) erheben, verar­beiten und nutzen wir nur, soweit dies erfor­derlich ist, um dem Nutzer die Inanspruch­nahme des Dienstes zu ermög­lichen oder abzurechnen.

4. Analyse-Tools und Werbung

4.1. Google Analytics

Diese Website nutzt Funktionen des Webana­ly­se­dienstes Google Analytics. Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphi­theatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.
Google Analytics verwendet so genannte „Cookies“. Das sind Textda­teien, die auf Ihrem Computer gespei­chert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermög­lichen. Die durch den Cookie erzeugten Infor­ma­tionen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespei­chert.
Die Speicherung von Google-Analytics-Cookies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Website­be­treiber hat ein berech­tigtes Interesse an der Analyse des Nutzer­ver­haltens, um sowohl sein Weban­gebot als auch seine Werbung zu optimieren.

4.2. IP Anony­mi­sierung
Wir haben auf dieser Website die Funktion IP-Anony­mi­sierung aktiviert. Dadurch wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitglied­staaten der Europäi­schen Union oder in anderen Vertrags­staaten des Abkommens über den Europäi­schen Wirtschaftsraum vor der Übermittlung in die USA gekürzt. Nur in Ausnah­me­fällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Infor­ma­tionen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszu­werten, um Reports über die Websiteak­ti­vi­täten zusam­men­zu­stellen und um weitere mit der Website­nutzung und der Inter­net­nutzung verbundene Dienst­leis­tungen gegenüber dem Website­be­treiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermit­telte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusam­men­ge­führt.

4.3. Browser Plugin
Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entspre­chende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebe­nen­falls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollum­fänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch den Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verar­beitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herun­ter­laden und instal­lieren: https://​tools​.google​.com/​d​l​p​a​g​e​/​g​a​o​p​t​o​u​t​?hl=de.

4.4. Wider­spruch gegen Daten­er­fassung
Sie können die Erfassung Ihrer Daten durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, der die Erfassung Ihrer Daten bei zukünf­tigen Besuchen dieser Website verhindert: Google Analytics deakti­vieren.
Mehr Infor­ma­tionen zum Umgang mit Nutzer­daten bei Google Analytics finden Sie in der Daten­schutz­er­klärung von Google: https://​support​.google​.com/​a​n​a​l​y​t​i​c​s​/​a​n​s​w​e​r​/​6​0​0​4​2​4​5​?hl=de.

4.5. Auftrags­da­ten­ver­ar­beitung
Wir haben mit Google einen Vertrag zur Auftrags­da­ten­ver­ar­beitung abgeschlossen und setzen die strengen Vorgaben der Daten­schutz­be­hörden bei der Nutzung von Google Analytics vollständig um.

4.6. Demogra­fische Merkmale bei Google Analytics
Diese Website nutzt die Funktion “demogra­fische Merkmale” von Google Analytics. Dadurch können Berichte erstellt werden, die Aussagen zu Alter, Geschlecht und Inter­essen der Seiten­be­sucher enthalten. Diese Daten stammen aus inter­es­sen­be­zo­gener Werbung von Google sowie aus Besucher­daten von Dritt­an­bietern. Diese Daten können keiner bestimmten Person zugeordnet werden. Sie können diese Funktion jederzeit über die Anzei­gen­ein­stel­lungen in Ihrem Google-Konto deakti­vieren oder die Erfassung Ihrer Daten durch Google Analytics wie im Punkt “Wider­spruch gegen Daten­er­fassung” darge­stellt generell unter­sagen.

4.7. Google Adens  Diese Website benutzt Google AdSense, einen Dienst zum Einbinden von Werbe­an­zeigen der Google Inc. („Google“). Anbieter ist die Google Inc., 1600 Amphi­theatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.
Google AdSense verwendet sogenannte „Cookies“, Textda­teien, die auf Ihrem Computer gespei­chert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website ermög­lichen. Google AdSense verwendet auch so genannte Web Beacons (unsichtbare Grafiken). Durch diese Web Beacons können Infor­ma­tionen wie der Besucher­verkehr auf diesen Seiten ausge­wertet werden.
Die durch Cookies und Web Beacons erzeugten Infor­ma­tionen über die Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) und Auslie­ferung von Werbe­for­maten werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespei­chert. Diese Infor­ma­tionen können von Google an Vertrags­partner von Google weiter gegeben werden. Google wird Ihre IP-Adresse jedoch nicht mit anderen von Ihnen gespei­cherten Daten zusam­men­führen.
Die Speicherung von AdSense-Cookies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Website­be­treiber hat ein berech­tigtes Interesse an der Analyse des Nutzer­ver­haltens, um sowohl sein Weban­gebot als auch seine Werbung zu optimieren.
Sie können die Instal­lation der Cookies durch eine entspre­chende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebe­nen­falls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschrie­benen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einver­standen.

5. Empfänger perso­nen­be­zo­gener Daten/​Auftrags­ver­ar­beiter
Wir stellen sicher, dass perso­nen­be­zogene Daten nur von den internen Stellen bzw. Mitar­beitern verar­beitet werden, die diese zur Erfüllung ihrer Aufgaben und Verpflich­tungen benötigen. Eine Weitergabe von perso­nen­be­zo­genen Daten an Dritte erfolgt nur dann, wenn dies im Rahmen der Vertrags­ab­wicklung notwendig ist, etwa an das mit der Zahlungs­ab­wicklung beauf­tragte Kredit­in­stitut.
Wir verpflichten alle Auftrags­ver­ar­beiter vertraglich, perso­nen­be­zogene Daten nur im Rahmen der jewei­ligen Leistungs­er­bringung und unter Anwendung geeig­neter techni­scher und organi­sa­to­ri­scher Maßnahmen zu verar­beiten.
Perso­nen­be­zogene Daten können im Rahmen einer recht­lichen Verpflichtung auch an öffent­liche Stellen und Insti­tu­tionen weiter­ge­geben werden (bspw. Finanz­be­hörden).
Eine weiter­ge­hende Übermittlung der Daten erfolgt nicht bzw. nur dann, wenn Sie der Übermittlung ausdrücklich zugestimmt haben. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte ohne ausdrück­liche Einwil­ligung, etwa zu Zwecken der Werbung, erfolgt nicht.
Grundlage für die Daten­ver­ar­beitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verar­beitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorver­trag­licher Maßnahmen gestattet oder eine Einwil­ligung nach Art. 6 Abs. 1 lit a. DSGVO.

6. Daten­si­cherheit
Bei der Daten­ver­ar­beitung ist es unser Ziel, im Rahmen des jewei­ligen Nutzungs­zweckes stets ein möglichst hohes Sicher­heits­niveau zu erreichen. Obwohl ein absoluter Schutz nicht garan­tiert werden kann, haben wir daher Sicher­heits­vor­keh­rungen getroffen, um Ihre Daten zu schützen.
Unsere Website und sonstigen Systeme werden durch technische und organi­sa­to­rische Maßnahmen gegen Verlust, Zerstörung, Zugriff, Verän­derung und Verbreitung Ihrer Daten durch dazu unberech­tigte Personen gesichert. Dazu gehört ebenso, dass wir Ihre Daten stets nur verschlüsselt übertragen. Diese Seite nutzt aus Sicher­heits­gründen und zum Schutz der Übertragung vertrau­licher Inhalte, wie zum Beispiel Bestel­lungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seiten­be­treiber senden, eine SSL-bzw. TLS-Verschlüs­selung. Eine verschlüs­selte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adress­zeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browser­zeile. Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüs­selung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitge­lesen werden.
Ungeachtet der Bemühungen der Einhaltung eines stets angemes­senen hohen Standards der Sorgfalts­an­for­de­rungen kann nicht ausge­schlossen werden, dass Infor­ma­tionen, die Sie uns über das Internet bekannt geben, von anderen Personen einge­sehen und genutzt werden.
Bitte beachten Sie, dass wir daher keine wie auch immer geartete Haftung für die Offen­legung von Infor­ma­tionen aufgrund nicht von uns verur­sachter Fehler bei der Daten­über­tragung und/​oder unauto­ri­sierten Zugriff durch Dritte übernehmen.

7. Newsletter
7.1. Newslet­ter­daten
Wenn Sie unseren angebo­tenen Newsletter beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse sowie Infor­ma­tionen, welche uns die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angege­benen E-Mail-Adresse sind und mit dem Empfang des Newsletters einver­standen sind. Weitere Daten werden nicht bzw. nur auf freiwil­liger Basis erhoben. Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand der angefor­derten Infor­ma­tionen und geben diese nicht an Dritte weiter.
Die Verar­beitung der in das Newslet­ter­an­mel­de­for­mular einge­ge­benen Daten erfolgt ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwil­ligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Die erteilte Einwil­ligung zur Speicherung der Daten, der E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit wider­rufen, etwa über den entspre­chenden Link im Newsletter. Die Recht­mä­ßigkeit der bereits erfolgten Daten­ver­ar­bei­tungs­vor­gänge bleibt vom Widerruf unberührt.
Die von Ihnen zum Zwecke des Newsletter-Bezugs bei uns hinter­legten Daten werden von uns bis zu Ihrer Austragung aus dem Newsletter gespei­chert und nach der Abbestellung des Newsletters gelöscht. Daten, die zu anderen Zwecken bei uns gespei­chert wurden (z.B. E-Mail-Adressen für den Mitglie­der­be­reich) bleiben hiervon unberührt.

8. Wie lange bewahren wir Ihre Daten auf?
Wir verar­beiten und speichern perso­nen­be­zogene Daten für den Zeitraum, der zur Errei­chung des angege­benen Zwecks erfor­derlich ist.
Spätestens 3 Jahre nach Erledigung des Zwecks, zu dem die perso­nen­be­zo­genen Daten an uns übermittelt worden sind, oder wenn Sie wünschen, dass Ihre perso­nen­be­zo­genen Daten gelöscht werden, werden wird diese Daten löschen, es sei denn wir sind zu deren Aufbe­wahrung gesetzlich berechtigt (etwa zu Beweis­zwecken im Rahmen der Abwicklung unseres Vertrags­ver­hält­nisses) oder verpflichtet (etwa aus steuer­lichen Gründen). Diese Speicher­dauer kann länger sein, als dies für den ursprüng­lichen Verwen­dungs­zweck (Regel-Speicher­dauer) erfor­derlich war.
Ist der ursprüng­liche Verwen­dungs­zweck erreicht oder entfallen, werden wir die perso­nen­be­zo­genen Daten nicht für eine weitere Verar­beitung nutzen. Mit Wegfall der Berech­tigung bzw. Ablauf der gesetz­lichen Aufbe­wah­rungs­pflichten löschen wir die Daten sodann endgültig.

9. Geben wir Ihre Daten an Dritte weiter?
Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt in folgenden Fällen:
• Sie haben uns Ihre ausdrück­liche Einwil­ligung dazu erteilt (Art. 6 Abs. 1. Satz 1 Buchstabe a) DSGVO),
• die Weitergabe ist zur Geltend­ma­chung, Ausübung oder Vertei­digung von Rechts­an­sprüchen erfor­derlich und es besteht kein Grund zur Annahme, dass Sie ein überwie­gendes schutz­wür­diges Interesse an der Nicht­wei­tergabe Ihrer Daten haben (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe f) DSGVO),
• wenn für die Weitergabe eine gesetz­liche Verpflichtung besteht (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe c) DSGVO, sowie
• wenn dies gesetzlich zulässig und für die Abwicklung von Vertrags­ver­hält­nissen mit Ihnen erfor­derlich ist (Art. 6 Abs.1 Satz 1 Buchstabe b) DSGVO.

10. Welche Rechte haben Sie?
Bezüglich der Nutzung Ihrer Daten haben Sie die nachfolgend genannten Rechte. Diese Rechte können Sie gegenüber uns als den Verant­wort­lichen geltend machen. Gerne können Sie sich hierfür direkt an oben angeführte Kontakt­daten wenden.

10.1. Recht auf Auskunft
Sie haben das Recht, jederzeit von uns unent­gelt­liche Auskunft über die zu Ihrer Person gespei­cherten perso­nen­be­zo­genen Daten und eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten. Ferner haben Sie das Recht auf Auskunft über folgende Infor­ma­tionen:
• die Verar­bei­tungs­zwecke
• die Kategorien perso­nen­be­zo­gener Daten, die verar­beitet werden
• die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die perso­nen­be­zo­genen Daten offen­gelegt worden sind oder noch offen­gelegt werden, insbe­sondere bei Empfängern in Dritt­ländern oder bei inter­na­tio­nalen Organi­sa­tionen
• falls möglich die geplante Dauer, für die die perso­nen­be­zo­genen Daten gespei­chert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer
• das Bestehen eines Rechts auf Berich­tigung oder Löschung der sie betref­fenden perso­nen­be­zo­genen Daten oder auf Einschränkung der Verar­beitung durch den Verant­wort­lichen oder eines Wider­spruchs­rechts gegen diese Verar­beitung
• das Bestehen eines Beschwer­de­rechts bei einer Aufsichts­be­hörde
• wenn die perso­nen­be­zo­genen Daten nicht bei der betrof­fenen Person erhoben werden: Alle verfüg­baren Infor­ma­tionen über die Herkunft der Daten
• das Bestehen einer automa­ti­sierten Entschei­dungs­findung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussa­ge­kräftige Infor­ma­tionen über die invol­vierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswir­kungen einer derar­tigen Verar­beitung für die betroffene Person
Ferner steht Ihnen ein Auskunfts­recht darüber zu, ob perso­nen­be­zogene Daten an ein Drittland oder an eine inter­na­tionale Organi­sation übermittelt wurden. Sofern dies der Fall ist, steht Ihnen im Übrigen das Recht zu, Auskunft über die geeig­neten Garantien im Zusam­menhang mit der Übermittlung zu erhalten.
Möchten Sie dieses Auskunfts­recht in Anspruch nehmen, können Sie sich hierzu jederzeit an unseren Daten­schutz­be­auf­tragten oder einen anderen unserer Mitar­beiter wenden.
Ihr Auskunfts­recht beruht im Wesent­lichen auf Art. 15 DSGVO.
10.2. Recht auf Berich­tigung falscher und Ergänzung unvoll­stän­diger Daten
Sie haben das Recht, die unver­züg­liche Berich­tigung Sie betref­fender unrich­tiger perso­nen­be­zo­gener Daten zu verlangen. Ferner steht Ihnen das Recht zu, unter Berück­sich­tigung der Zwecke der Verar­beitung, die Vervoll­stän­digung unvoll­stän­diger perso­nen­be­zo­gener Daten – auch mittels einer ergän­zenden Erklärung – zu verlangen.
Möchten Sie dieses Berich­ti­gungs­recht in Anspruch nehmen, können Sie sich hierzu jederzeit an unseren Daten­schutz­be­auf­tragten oder einen anderen unserer Mitar­beiter wenden.
Ihr Recht auf Berich­tigung falscher und Ergänzung unvoll­stän­diger Daten beruht auf Art. 16 DSGVO.

10.3. Recht auf Daten­lö­schung (Recht auf Vergessen werden)
Sie haben das Recht, von uns zu verlangen, dass die Sie betref­fenden perso­nen­be­zo­genen Daten unver­züglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die Verar­beitung nicht erfor­derlich ist:
• Die perso­nen­be­zo­genen Daten wurden für solche Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise verar­beitet, für welche sie nicht mehr notwendig sind.
• Sie wider­rufen Ihre Einwil­ligung, auf die sich die Verar­beitung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DSGVO stützte, und es fehlt an einer ander­wei­tigen Rechts­grundlage für die Verar­beitung.
• Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Wider­spruch gegen die Verar­beitung ein, und es liegen keine vorran­gigen berech­tigten Gründe für die Verar­beitung vor, oder Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO Wider­spruch gegen die Verar­beitung ein.
• Die perso­nen­be­zo­genen Daten wurden unrecht­mäßig verar­beitet.
• Wir sind zur Erfüllung einer recht­lichen Verpflichtung nach dem Unions­recht oder dem Recht der Mitglied­staaten verpflichtet, Ihrer perso­nen­be­zo­genen Daten zu löschen.
• Die perso­nen­be­zo­genen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Infor­ma­ti­ons­ge­sell­schaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.
Sofern einer der oben genannten Gründe zutrifft und Sie die Löschung von perso­nen­be­zo­genen Daten, die bei uns gespei­chert sind, veran­lassen möchten, können Sie sich hierzu jederzeit an unseren Daten­schutz­be­auf­tragten oder einen anderen unserer Mitar­beiter wenden. Unser Daten­schutz­be­auf­tragte oder unser Mitar­beiter wird veran­lassen, dass dem Lösch­ver­langen unver­züglich nachge­kommen wird.
Ihr Recht auf Daten­lö­schung beruht auf Art. 17 DSGVO.

10.4. Recht auf Einschränkung der Verar­beitung
Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verar­beitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraus­set­zungen gegeben ist:
• Die Richtigkeit der perso­nen­be­zo­genen Daten wird von Ihnen bestritten, und zwar für eine Dauer, die es uns ermög­licht, die Richtigkeit der perso­nen­be­zo­genen Daten zu überprüfen.
• Die Verar­beitung ist unrecht­mäßig und Sie lehnen die Löschung der perso­nen­be­zo­genen Daten ab und verlangen statt­dessen die Einschränkung der Nutzung der perso­nen­be­zo­genen Daten.
• Wir benötigen die perso­nen­be­zo­genen Daten für die Zwecke der Verar­beitung nicht länger, Sie benötigen sie jedoch zur Geltend­ma­chung, Ausübung oder Vertei­digung von Rechts­an­sprüchen.
• Sie haben Wider­spruch gegen die Verar­beitung gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berech­tigten Gründe unseres Unter­nehmens gegenüber Ihren Rechten überwiegen.
Sofern eine der oben genannten Voraus­set­zungen gegeben ist und Sie die Einschränkung von perso­nen­be­zo­genen Daten, die bei uns gespei­chert sind, verlangen möchten, können Sie sich hierzu jederzeit an unseren Daten­schutz­be­auf­tragten oder einen anderen unserer Mitar­beiter wenden. Unser Daten­schutz­be­auf­tragte oder ein anderer Mitar­beiter wird die Einschränkung der Verar­beitung veran­lassen.
Ihr Recht auf Einschränkung der Verar­beitung beruht auf Art. 18 DSGVO.

10.5. Recht auf Daten­über­trag­barkeit
Sie haben das Recht, die Sie betref­fenden perso­nen­be­zo­genen Daten, welche uns durch Sie bereit­ge­stellt wurden, in einem struk­tu­rierten, gängigen und maschi­nen­les­baren Format zu erhalten. Dies beinhaltet und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verant­wort­lichen ohne Behin­derung durch uns, zu übermitteln, sofern (i) die Verar­beitung auf der Einwil­ligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a) DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b) DSGVO beruht und (ii) die Verar­beitung mithilfe automa­ti­sierter Verfahren erfolgt, sofern die Verar­beitung nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe erfor­derlich ist, die im öffent­lichen Interesse liegt oder in Ausübung öffent­licher Gewalt erfolgt, welche uns übertragen wurde.
Ferner haben Sie bei der Ausübung Ihres Rechts auf Daten­über­trag­barkeit das Recht, zu erwirken, dass die perso­nen­be­zo­genen Daten direkt von einem Verant­wort­lichen an einen anderen Verant­wort­lichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beein­trächtigt werden (Art. 20 Abs. 1 DSGVO), soweit Rechte und Freiheiten anderer Personen nicht beein­trächtigt werden.
Ihr diesbe­züg­liches Recht auf Daten­über­trag­barkeit beruht auf Art. 20 DSGVO.

10.6. Recht auf Wider­spruch
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer beson­deren Situation ergeben, jederzeit gegen die Verar­beitung Sie betref­fender perso­nen­be­zo­gener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchstaben e) oder f) DSGVO erfolgt, Wider­spruch einzu­legen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestim­mungen gestütztes Profiling.
Wir verar­beiten die perso­nen­be­zo­genen Daten im Falle des Wider­spruchs nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutz­würdige Gründe für die Verar­beitung nachweisen, die Ihren Inter­essen, Rechten und Freiheiten überwiegen, oder die Verar­beitung der Geltend­ma­chung, Ausübung oder Vertei­digung von Rechts­an­sprüchen dient.
Verar­beiten wir perso­nen­be­zogene Daten, um Direkt­werbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Wider­spruch gegen die Verar­beitung der perso­nen­be­zo­genen Daten zum Zwecke derar­tiger Werbung einzu­legen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direkt­werbung in Verbindung steht. Wider­sprechen Sie uns gegenüber der Verar­beitung für Zwecke der Direkt­werbung, so werden wir die perso­nen­be­zo­genen Daten nicht mehr für diese Zwecke verar­beiten.
Zudem haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer beson­deren Situation ergeben, gegen die sie betref­fende Verar­beitung perso­nen­be­zo­gener Daten, die bei uns zu wissen­schaft­lichen oder histo­ri­schen Forschungs­zwecken oder zu statis­ti­schen Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DSGVO erfolgen, Wider­spruch einzu­legen, es sei denn, eine solche Verar­beitung ist zur Erfüllung einer im öffent­lichen Interesse liegenden Aufgabe erfor­derlich.
Zur Ausübung des Rechts auf Wider­spruch können Sie sich direkt an unseren Daten­schutz­be­auf­tragten oder einen anderen unserer Mitar­beiter wenden. Ihnen steht es ferner frei, im Zusam­menhang mit der Nutzung von Diensten der Infor­ma­ti­ons­ge­sell­schaft, ungeachtet der Richt­linie 2002/58/EG, Ihr Wider­spruchs­recht mittels automa­ti­sierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezi­fi­ka­tionen verwendet werden.
Ihr Wider­spruchs­recht beruht auf Art. 21 DSGVO.

10.7. Automa­ti­sierte Entschei­dungen im Einzelfall einschließlich Profiling
Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automa­ti­sierten Verar­beitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unter­worfen zu werden, die Ihnen gegenüber recht­liche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beein­trächtigt, sofern die Entscheidung nicht für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und uns erfor­derlich ist, oder aufgrund von Rechts­vor­schriften der Union oder der Mitglied­staaten, denen wir unter­liegen, zulässig ist und diese Rechts­vor­schriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie berech­tigten Inter­essen enthalten oder mit Ihrer ausdrück­lichen Einwil­ligung erfolgt.
Ist die Entscheidung für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und uns erfor­derlich oder erfolgt sie mit Ihrer ausdrück­lichen Einwil­ligung, treffen wir angemessene Maßnahmen, um Ihre Rechte und Freiheiten sowie Ihre berech­tigten Inter­essen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens unseres Unter­nehmens, auf Darlegung des eigenen Stand­punkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.
Möchte Sie Rechte mit Bezug auf automa­ti­sierte Entschei­dungen geltend machen, können Sie sich hierzu jederzeit an unseren Daten­schutz­be­auf­tragten oder einen anderen unserer Mitar­beiter wenden.
Diese Rechte beruhen auf Art. 22 DSGVO.

10.8. Recht auf Widerruf einer daten­schutz­recht­lichen Einwil­ligung
Sie haben das Recht, eine Einwil­ligung zur Verar­beitung perso­nen­be­zo­gener Daten jederzeit ganz oder teilweise zu wider­rufen.
Durch den Widerruf der Einwil­ligung wird die Recht­mä­ßigkeit der aufgrund der Einwil­ligung bis zum Widerruf erfolgten Verar­beitung nicht berührt.
Möchten Sie Ihr Recht auf Widerruf einer Einwil­ligung geltend machen, können Sie sich hierzu jederzeit an unseren Daten­schutz­be­auf­tragten oder einen anderen unserer Mitar­beiter wenden. Die Kontakt­daten finden Sie oberhalb dieser Daten­schutz­hin­weise, unmit­telbar vor der Zusam­men­fassung.
Ihr Recht auf Widerruf einer erteilten, daten­schutz­recht­lichen Einwil­ligung beruht auf Art. 7 Abs. 3 DSGVO.

10.9. Beschwer­de­recht bei der Aufsichts­be­hörde
Sie haben das Recht, bei der Aufsichts­be­hörde eine Beschwerde einzu­reichen. Dieses Recht beruht auf Art. 56 Abs. 2 DSGVO.

11. Änderungen dieser Daten­schutz­er­klärung
Die Nutzung erhobener Daten unter­liegt immer der Daten­schutz­er­klärung, die zu dem Zeitpunkt aktuell ist, zu dem die Daten erhoben werden.
Wir behalten uns vor, die Daten­schutz­er­klärung zu ändern, um sie an eine geänderte Sach- und Rechtslage anzupassen. In diesem Falle veröf­fent­lichen wir die jeweils neue und sodann aktuelle Fassung dieser Daten­schutz­er­klärung auf unserer Inter­net­seite. Zu gegebenem Anlass werden wir auf etwaige Änderungen dieser Daten­schutz­er­klärung an geeig­neter Stelle hinweisen. Dies gilt insbe­sondere dann, wenn wir beabsich­tigen, bereits erhobene Daten abwei­chend von der ursprüng­lichen Zweck­setzung zu nutzen.
Beruht die Nutzung Ihrer perso­nen­be­zo­genen Daten auf Ihrer Einwil­ligung, so nutzen wir ungeachtet einer zwischen­zeit­lichen Änderung dieser Daten­schutz­er­klärung Ihre Daten stets nur in dem Umfang, in den Sie einge­willigt haben. Gegebe­nen­falls werden wir Sie in diesem Fall um eine erneute Einwil­ligung entspre­chend einer beabsich­tigten Änderung der Daten­nutzung bitten.

MEA Unda GmbH | Ärztehaus Panzer­halle | Siezen­hei­mer­straße 39A2 | A-5020 Salzburg
office@​mea-​unda.​com | www​.mea​-unda​.com | Tel. +43 662 89 08 25
Raiff­ei­sen­verband Salzburg | IBAN: AT61 3500 0000 1605 7564 | FN 462195 z | UID: ATU71597667